/ UNSER THEATER

im KATTUS-Keller / Billrothstraße 51 / 1190 Wien

Die Gründer von UNSER THEATER:

Reinhard Mut und Edith-Weindlmayr-Mut

Reinhard Mut "Wieny"

Intendant und künstlerischer Leiter von UNSER THEATER

Wiens Sagen- und Märchenerzähler

Liedermacher

Hundeflüsterer

Buchautor

 

 

Edith Weindlmayr-Mut

Ausgebildete Juristin

PR-Beraterin und Texterin

Vize-Intendantin von UNSER THEATER

Produktionsleitung

Schauspiel und Regie

 

UNSER THEATER ist ein - von Reinhard Mut und seiner Frau Edith Weindlmayr-Mut - im Jahr 2009 gegründetes Wiener Amateurtheater mit hohem Qualitätsanspruch. Dieser Zugang zur Theatermacherei wird vom ständig wachsenden, anspruchsvollen Stammpublikum offensichtlich ganz besonders geschätzt.

 

Hier stehen talentierte AmateurInnen (mit überwiegend professionellen künstlerischen Ausbildungen) ebenso auf der Bühne wie junge SchauspielerInnen und SchauspielschülerInnen, die in größeren und großen Rollen Erfahrungen sammeln können.

 

Und auch ältere bzw. pensionierte Profis wirken auf und hinter der Bühne in den unterschiedlichsten Funktionen mit - vom Schauspiel über Maske und Technik bis hin zur Regie geben diese ihr Know-how an die Amateur- und jungen KollegInnen weiter.

 

 

"UNSER THEATER ist ein AMATEURTHEATER, weil wir - meine Frau und ich - als Theatermacher Amateure sind, also nicht vom Theater leben müssen bzw. dies auch gar nicht wollen. Wir haben andere Berufe, durch die wir unseren Lebensunterhalt verdienen. Was aber nicht bedeutet, dass auch alle anderen Mitwirkenden auf und hinter der Bühne Amateure sind. Wir haben immer wieder - und zunehmend - PROFIS IM TEAM, die uns in unserer Theaterarbeit unterstützen. Durch Erfahrungen und Fortbildungen, aber auch durch Lernen von eben diesen Profi-Kollegen entwickeln wir uns laufend weiter. Zu betonen ist in diesem Zusammenhang (weil der Begriff oft falsch verstanden wird): Wir sind KEIN LAIENTHEATER!"

Reinhard Mut, Intendant von UNSER THEATER



Reinhard Mut / office@unsertheater.at / 0664/121 81 67


 

 

 © 2019 UNSER THEATER / Fotos: Hans Prammer